Montevini Wohnstätten Potsdam

Unsere Leistungen

Als Träger der Wohnstätten sehen wir als unseren grundsätzlichen Auftrag und Inhalt der Betreuung die Erhaltung der vorhandenen Fähigkeiten der psychisch kranken sowie der chronisch mehrfachgeschädigten abhängigkeitskranken Bewohner/innen, eine Steigerung ihrer Kompetenzen, mit den behinderungsbedingten Defiziten zu leben sowie die Festigung bzw. Wiedererlangung von sozialen und lebenspraktischen Kompetenzen. Die Betreuung in den Wohnstätten ist grundsätzlich unbefristet und richtet sich nach dem bestätigten individuellen Hilfebedarf der Bewohner/innen.

Insbesondere in folgenden Bereichen werden die Bewohner/innen in den Wohnstätten unterstützt:

  • Festigung der sozialen Kompetenz, sowohl im Austausch mit Mitbewohner/innen als auch im Kontakt zu Angehörigen und/oder Freunden

  • Umgang mit Krisen: durch intensive Beobachtung werden Belastungs- und Überforderungssituationen frühzeitig identifiziert und individuelle Unterstützung angeboten. Bei akuten Krisen können externe Fachkräfte hinzugezogen werden. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum "Ernst von Bergmann".

  • Unterstützung der hauswirtschaftlichen Kompetenz - über individuelle Anleitung und Begleitung durch unsere Mitarbeiter/innen mit dem Ziel der Befähigung zur selbständigen Bewältigung hauswirtschaftlicher Aufgaben

  • Unterstützung bei medizinischen und therapeutischen Maßnahmen, z.B. durch Überwachung von Terminplänen und Medikamentengaben oder die Begleitung bei Arztbesuchen

  • persönliche Pflege und Hygiene

  • Aufbau einer Tagesstruktur durch eine behutsame Heranführung an eine sinnvolle und strukturierte Tagesgestaltung,die auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Bewohner/innen Rücksicht nimmt

  • gesunde Ernährung durch die regelmäßige gemeinsame Zubereitung und Einnahme der Mahlzeiten in der Wohngruppe

  • Umgang mit Geld

  • Umgang mit Behörden, z.B. durch Unterstützung bei der Bearbeitung von Anträgen und Formularen oder die Begleitung bei Behördengängen

Bei allen diesen Leistungen wird von dem Gedanken ausgegangen, dass die Unterstützung der Bewohner/innen in einem geschützten Wohnen stattfindet, welches ihnen ein relativ selbstbestimmtes Leben in Ruhe und nach eigenen Vorstellungen ermöglicht. Die Mitarbeiter/innen richten ihre Betreuung nach dem individuellen Hilfebedarf der Bewohner/innen aus und sehen ihr Mitgestalten des Milieus und des Tagesablaufs in den Wohnstätten als Form einer lebensfeldzentrierten Rehabilitation, welche sich an ihren Bedürfnissen orientiert.

Konzept Wohnstätte Viereckremise, pdf

Konzept Trainingswohnen Viereckremise, pdf

Konzept Wohnstätte Tornowstraße (derzeit in Überarbeitung)