Montevini Wohnstätten Potsdam

Über uns

Der Paritätische Landesverband Brandenburg e.V. betreibt mit der Tochtergesellschaft „Montevini gemeinnützige Betriebsgesellschaft für Sozialeinrichtungen mbH“, jeweils eine Wohnstätte für chronisch mehrfachgeschädigte abhängigkeitskranke sowie chronisch psychisch kranke Menschen in Potsdam.Die Fertigstellung unseres Neubaus in der Viereckremise ermöglicht uns darüber hinaus die Umsetzung des Modellvorhabens "Trainingswohnen" für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung in der Landeshauptstadt Potsdam.

Als Dach- und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Brandenburg steht der Paritätische für Offenheit und Toleranz und für die Vielfalt der Angebote im Land. Gleichwertigkeit von Ungleichem, das Recht auf gleichen Respekt und gleiche Chancen prägen die Arbeit mit den mehr als 340 gemeinnützigen Vereinen, Initiativen, Verbänden Einrichtungen und Selbsthilfegruppen.

Diesen Grundsätzen fühlt sich auch die Montevini gGmbH verpflichtet und richtet ihre Arbeit danach aus.

In der Wohnstätte für chronisch mehrfachgeschädigte abhängigkeitskranke Menschen stehen in der Tornowstrasse 48, 14473 Potsdam, 35 Plätze in zwei Häusern mit vier Gruppen zur Verfügung.Die Einrichtung befindet sich in enger Nachbarschaft zum Paritätischen auf dem gleichen Gelände. Gewollt ist, dass dessen Dienstleistungen und Räume genutzt werden.

Die Wohnstätte für chronisch psychisch kranke Menschen befindet sich im Bornstedter Feld unweit des Volksparks in der Viereckremise 30, 14469 Potsdam. Sie bietet großzügigen Platz für 24 Bewohner/innen, die in drei Gruppen in Einzelzimmern mit jeweils eigenem Bad leben. Das Haus wurde von der PRO Potsdam als Neubau für unsere Wohnstätte errichtet und war im Mai 2015 bezugsfertig. Unter dem "verlängerten Dach" der Wohnstätte befinden sich im Haus Viereckremise im Erdgeschoss sechs Einzelappartements, die für das Modellprojekt "Trainingswohnen" zur Verfügung stehen. Das Angebot des "Trainingswohnens" richtet sich an psychisch beeinträchtigte Menschen, die sich auf das Leben in einer eigenen Wohnung vorbereiten wollen und nicht (mehr) auf die Betreuungsintensität einer Wohnstätte angewiesen sind.